AUTOMOBILSPORT #06 (04/2015) - Deutsche Ausgabe - inkl. Poster

Art.Nr.:
M-AMS6-DE
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
7,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

VERSANDFERTIG AB 23.09.2015

Alles geben, für diesen einen Traum

 
Seit jeher ist der Rennsport ein leidenschaftliches Thema für alle Beteiligten. Viele gaben sprichwörtlich ihr letztes Hemd für einen Einsatz, für einen möglichen Erfolg – oder noch viel mehr, wenn sie mit dem Leben für ihre Einsätze bezahlten. Der Geschwindigkeitsrausch, das Beherrschen einer Maschine an den Grenzen der Physik, der Kampf Mann gegen Mann, die Jagd nach Bestzeiten – seit Jahrzehnten lässt all das unseren Puls rasen, wir saugen es förmlich mit allen Sinnen auf – längst brauchen wir das Adrenalin.
 
Diese Leidenschaft vereint auch alle die, auf deren Geschichten und Lebenswege wir in dieser Ausgabe von AUTOMOBILSPORT genauer zurückblicken. Auch schon in den 50er Jahren war es diese Begeisterung, die kurz nach dem Ende des zweiten Weltkriegs eine kleine Mannschaft in Stuttgart vorantrieb. Herbert Linge, Porsche-Mitarbeiter seit 1943, erinnert sich gerne an diese Sturm- und Drangzeit, in der niemand die Arbeitsstunden zählte. „Wir waren 24 Stunden im Einsatz“, erinnert sich Linge, Porsche-Mitarbeiter der ersten Stunde. „Das war ganz normal für uns – das war der Geist der Firma Porsche.“
 
Herbert Linge war Mechaniker, Rennfahrer, Ideengeber, Porsche-Vertreter im weltweiten Einsatz, alles in Personalunion – und manchmal war sein überdurchschnittliches Engagement auch anstrengend. „Die Lüttich-Rom-Lüttich zum Beispiel ging drei Nächte und vier Tage – am Stück!“, blickt Herbert Linge schmunzelnd zurück. „Nur bei den Verbindungsetappen konnte man sich vielleicht mal eine halbe Stunde Zeit rausfahren, um vor dem Start der nächsten Etappe etwas zu essen oder mal ein paar Minuten ruhen zu können.“ Meist jedoch nicht für Herbert Linge. Der schraubte in den Pausen am eigenen Auto oder half den anderen Teams aus.
 
Das immer auch ein entsprechendes Risiko mitfuhr, wurde allen Fahrer spätestens dann bewusst, wenn sie wieder einen Freund für immer verloren hatten. „Das Risiko war uns damals schon bewusst“, blickt Hans Herrmann zurück. „Die Überzeugung trotzdem zu fahren, war immer der Gedanke ‚mir passiert schon nichts‘. Wenn Du einmal am Start standst, im Auto saßt, die Minuten runtergezählt wurden, dann kehrte man schon kurz in sich und fragte sich, wen es an diesem Tag vielleicht treffen würde. ‚Mich jedenfalls nicht‘ – so viel war immer sicher. Mit der fallenden Startflagge blieb immer nur die Konzentration auf´s Fahren, mit einem Ohr hat man auf das Getriebe gehört, sich parallel auf das Schalten konzentriert – alles andere hat man im Rennen ausgeblendet.“
 
Jahre später traf es, trotz eigentlich gestiegener Sicherheitsvorkehrungen, noch junge Talente beim Ausleben ihrer größten Träume. Stefan Bellof und Manfred Winkelhock verloren vor 30 Jahren beide kurz nacheinander ihr Leben in Gruppe C-Sportwagen. Deshalb widmen wir beiden jeweils eine größere Geschichte ab Seite 26 in diesem Heft.
 
Auch wir haben wieder alles gegeben, um eben diese Geschichten für Sie, liebe Leserinnen und Leser, zusammenzutragen. Porsche Werksmechaniker Egon Alber, die oben zitierten Hans Herrmann und Herbert Linge berichten ab Seite 62 über ihre Zeit mit dem legendären Porsche 550 Spyder und auch sonst hat AUTOMOBILSPORT #06 viele weitere spannende Themen zu bieten. Viel Freude damit!

-------------------
Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Verlag: Sportfahrer Verlag
Sprache: Deutsch
Format: 210 x 297 Millimeter
-------------------

Weitere Informationen zum Inhalt: www.automobilsport-magazin.de
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

AUTOMOBILSPORT #12 (02/2017) - Deutsche Ausgabe - inkl. Poster

AUTOMOBILSPORT #12 (02/2017) -...

8,90 EUR
TOURENWAGEN-EUROPAMEISTERSCHAFT 1970-1975

TOURENWAGEN-EUROPAMEISTERSCHAFT...

59,00 EUR
AUTOMOBILSPORT Sammelschuber #01-#04

AUTOMOBILSPORT Sammelschuber #01-#04

14,90 EUR
AUTOMOBILSPORT Sammelschuber #05-#08

AUTOMOBILSPORT Sammelschuber #05-#08

14,90 EUR