AUTOMOBILSPORT #03 (01/2015) - Deutsche Ausgabe - inkl. Poster

Art.Nr.:
M-AMS3-DE
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
7,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

SPITZENKLASSE
 
Viele von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, werden sich noch an diese begeisternde Tourenwagen-Saison erinnern. Wir schreiben das Jahr 1973: Jochen Neerpasch wechselte kurz zuvor von Ford in Köln zum Erzrivalen BMW nach München. Seinen Haus- und Hof-Techniker, Martin Braungart, nimmt er gleich mit und entwickelt mit ihm und der neu aufgestellten Mannschaft das Werks-Renn-Coupé für die Tourenwagen-Europameisterschaft. Was dann folgt, ist ein wahrer Klassiker der Rennsportgeschichte. Die zwei Giganten Ford und BMW (fl ankiert von den Teams Alpina und Schnitzer) kämpfen mit ungeheuren Mitteln um die Tourenwagen-Krone, jede Fahrerpaarung sitzt in mehr als 100.000 DM teuren Tourenwagen, die eigentlich nur noch äußerlich den Serien-Pendants ähneln. Wie die Boliden werden auch die Fahrer „geschliffen“, mit Fitness-Programmen und Mental-Trainings werden neben den Maschinen auch die Menschen in Top-Form gebracht.
 
Damit aber nicht genug, denn zu den Tourenwagen-Spezalisten gesellt sich mehr als ein halbes Dutzend Grand Prix-Fahrer und sogar -Weltmeister: Emerson Fittipaldi, Jackie Stewart, Niki Lauda, James Hunt, Jacky Ickx, Reine Wisell, Jody Scheckter, Chris Amon und einige mehr saßen hier in geschlossenen Cockpits. Ihnen gegenüber standen Namen wie Stuck, Quester, Mass, Glemser, Hezemans oder Fitzpatrick. Der Saisonverlauf entwickelte sich höchst dramatisch, zumal das Duell der Marken in der Deutschen Rennsport-Meisterschaft auf einem zweiten Kriegsschauplatz parallel geführt wurde. Am Ende gewannen in der internationalen Meisterschaft die beflügelten BMW Coupés, während die deutsche an Hans Stuck im Capri ging. Geschichten, die heute Legende sind, und die wir ab Seite 54 von einigen Protagonisten erzählen lassen.
 
Spezialisten waren aber auch fernab von dem europäischen Renngeschehen am Werk, als in Japan Ende der 60er Jahre der Toyota 7 entstand. Ein Gruppe-7-Sportwagen für die Can-Am-Serie sollte es werden: Drei Evolutionsstufen bis zum Bi-Turbo-Achtzylinder kamen am Ende dabei heraus. Eine tolle Story, dessen erster Teil ab Seite 90 in diesem Heft zu finden ist.
 
Natürlich soll es das noch nicht gewesen sein. Für die langen Winterabende haben wir viele weitere, spannende AUTOMOBILSPORT-Themen zusammengestellt.

-------------------
Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Sportfahrer Verlag
Sprache: Deutsch
Format: 210 x 297 Millimeter
-------------------

Weitere Informationen zum Inhalt: www.automobilsport-magazin.de
Beschreibung Seite
Schlagzeilen vor 30 Jahren - von Rainer Braun, präsentiert von Bilstein 12
Erinnerungen an...Björn Waldegaard 16
Formel 2-Abschied vor 30 Jahren - von Derek Bell 18
Kolumne Eckhard Schimpf - Schauinsland Bergpreis 22
Impressionen Jochen von Osterroth - Macao 1978 26
85 Jahre: Sir Stirling Moss 30
Ex-Jochen Rindt-Porsche 911S 34
Brabham BT44 40
Der kleine Junge und der grosse Motorsport - Erinnerungen von Uwe Mahla 48
Titelthema Tourenwagen EM 1973 54
Zu Besuch bei Mec Auto 84
Unlucky 7 - Die Geschichte der Toyota-Gruppe 7-Sportwagen 90
Ferrari 500/F2 - Im Cockpit des Ascari-Ferrari 98
Iroc Carrera - Der erste Porsche-Markenpokal 106
Goodwood Revival 2014 - Mit Hans Hugenholtz 114
Rossfeld Bergpreis - Mit Rudi Lins 130
Rallyelegend San Marino 134
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

powerslide Einzelheft Ausgabe #07 (03/2010)

powerslide Einzelheft Ausgabe #07...

6,80 EUR
AUTOMOBILSPORT #14 (04/2017) - Deutsche Ausgabe - inkl. Poster

AUTOMOBILSPORT #14 (04/2017) -...

8,90 EUR
powerslide Einzelheft Ausgabe #19 (05/2012)

powerslide Einzelheft Ausgabe #19...

6,80 EUR
powerslide Einzelheft Ausgabe #18 (04/2012)

powerslide Einzelheft Ausgabe #18...

6,80 EUR